Dienstag, 21. Februar 2012

Von Netzwerken und Unternehmergeist

Bevor ich mich letztes Jahr selbstständig gemacht habe, konnte ich an einem Existenzgründerseminar teilnehmen. Drei Wochen lang saßen wir damals auf der Schulbank und wurden mit wichtigen Informationen gefüttert zu Themen wie Buchhaltung, Unternehmensführung, Steuer, Versicherung und Konzeptionierung. Der bunt zusammen gewürfelte Haufen in dem Seminar und die unterschiedlichen Erfahrungen jedes Einzelnen haben mir große Lust gemacht auf die Selbstständigkeit, so dass ich guter Dinge und voller Neugier starten konnte.

Über zwei wesentliche Dinge haben wir damals leider nicht gesprochen: Wie begeistere ich andere von meiner Leidenschaft? Wie mache ich sie auf mich und meine Arbeit aufmerkrsam? Und: Trotz aller familiärer Unterstützung, ist das alles überhaupt zu schaffen?

Über die Zeit habe ich mit vielen darüber gesprochen. Mal mehr mal weniger gewinnbringend. So bin ich letzten Samstag mit sehr gemischten Gefühlen nach Dresden gefahren, um an einem Seminar zum Thema „Gründen mit DaWanda“ teilzumehmen.

Es ist unglaublich wie viel man an einem Tag lernen kann! 9 Stunden vollgepackt mit lieben Menschen, guter Laune, großartigen Ideen, wertvollen Hinweisen und richtig viel Motivation! Der Kurs sollte den Titel tragen „Mut machen mit Anne und Jürgen“. Vielen Dank ihr Lieben! Ihr macht das wirklich großartig. :-)

Natürlich habe ich mich gleich daran gemacht, die wichtigsten Schritte umzusetzen: den DaWanda-Shop und den eigenen Internet-Shop überarbeitet, neue Artikelbeschreibungen geschrieben, meine Fanpage auf Facebook zum Leben erweckt, neue Fotos geplant, Ideen sortiert ...

Doch das Wichtigste, dass ich aus dem Treffen mit nach Hause genommen habe, waren die Menschen. Wir sind alle Einzelkämpfer (im eigenen Familienverbund) und haben von Anne auch gelernt, wie viel wir erreichen können, wenn wir uns gegenseitig helfen.

Und mit dieser Meinung ist sie nicht allein. Eine liebe Freundin von mir betreibt seit genau fünf Jahren ein Satzstudio. Jeden Tag schwärmt sie davon, wie wichtig ihr die Teilnahme an regionalen Unternehmernetzwerken ist. Dabei geht es nicht nur um Geschäftskontakte, sondern um die Gruppe, um Freundschaften. Alle stecken dort irgendwie im gleichen Boot und rudern gemeinsam in die gleiche Richtung. Das ist einfach nur schön und macht riesen Spaß!

Außerdem zeigt so eine Netzwerk wie lebendig unsere Region ist. Ich kann nur staunen wie viel Schaffenskraft in den Menschen hier steckt. Und das sollten alle sehen!


Pastellino - Manufaktur für Schönes zum Liebhaben
RosaRot
Internaht 
Herzschön - handbemaltes Kindergeschirr
Ferdini - Stempel für Kinder
ElilAs Zauberwelt
eubling - fashion & graphics

... um nur mal ein paar davon zu zeigen. :-)

Die wichtigste Aufgabe in der kommenden Zeit wird sein einen Markt zu organisieren. Alle Teilnehmerinnen bei dem Seminar würden sich und ihre Produkte gern direkt vor anderen Menschen präsentieren. „Einzigartiges zum Anfassen“ sozusagen. Da es bei uns so einen Markt noch nicht gibt, waren Anne und Jürgen einstimmig der Meinung: „Dann müsst ihr selbst einen veranstalten!“

Na dann, ran an den Speck! ♥
    

Kommentare:

  1. ganz toll geschrieben! SUPER und DANKE!
    LG judith

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann mich nur anschließen - ganz toll geschrieben und es motiviert. Sollche Treffen unter Freundinnen und Kreativen geben einem (und mir persönlich auch) viel Energie, Motivation und einfach Lust auf mehr Arbeit und Ideenumsetzung. In diesem Sinne - ich freue mich auf den kommenden Sonntag!!Herzliche Grüße, Klara

    AntwortenLöschen
  3. Du sprichst mir aus dem Herzen !!!! Danke dafür!
    Ich habe auch so ein Gründerseminar besucht, es war gut, aber ich glaube, auch ich habe am Samstag viel mehr gelernt, eben wie man die Anonymität des Internet überwindet und ein Marketing der ganz anderen Art.
    Auch ich bin absolut begeistert von den tollen Mädels, die da waren.
    Und heee, das mit dem Markt schaffen wir doch auch!
    Auf alle Fälle gibts bei uns einen Adventsmarkt auf dem Reiterhof in der Reithalle (bei Pirna). Jeder der mitmachen will, gibt mir mal ein Zeichen ;)
    Seid all lieb gegrüßt Lydia

    AntwortenLöschen
  4. Das hast du schön geschrieben Saskia und schön, dass wir uns heute getroffen haben, wenn auch nur kurz, liebe Grüße von Karolina

    AntwortenLöschen
  5. Vielen lieben Dank für das dicke Lob! Ich freu mich! :)
    Bei dem Adventsmarkt bin ich natürlich gern dabei! Das wird bestimmt sehr gemütlich. Liebe Grüße an euch, Saskia

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Saskia!
    Da hast Du einen echt schönen Blogeintrag geschrieben! Nur nicht den Mut verlieren - wie hat Jürgen gesagt: In den nächsten Monaten brummt unser Shop so richtig und zu Weihnachten müssen wir die ersten Leute einstellen :-). WIr bleiben auf jeden Fall dran!
    @ lydia: Bin beim Weihachtsmarkt auch gerne dabei!
    Euch eine erfolgreiche Woche und liebe Grüße,
    Annett

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Saskia,
    ich kann mich nur anschließen, wirklich toll! Überhaupt, man merkt wieviel Liebe in Deinem Blog und Deinen Sachen stecken.
    Ich bin im Moment auch begeistert wieviele hier aus ihren "Winterhöhlen" krabbeln und plötzlich erscheinen. Es werden immer mehr :)! Ich bin auch dafür das wir versuchen sollten einen schicken Kreativen Markt zu Organisieren, hier in der Oberlausitz!? Ich würde mich aber auch gerne in meiner alten Heimat zum Adventsmarkt mit einbringen!
    Euch allen eine schicke Woche
    viele Grüße
    Saskia und die eublinge

    AntwortenLöschen