Dienstag, 7. Februar 2012

Ein Schlafsack aus Alpakawolle

Alpakawolle ist ein sehr edles Naturprodukt, deren Qualität noch ein ganzes Stück höher ist als die von herkömmlicher Merinowolle. Alpakahaare haben hervorragende thermische Eigenschaften, sind durch ihre glatte Faserstruktur sehr strapazierfähig und auch bei großem Volumen extrem leicht. Da die Wolle nicht verfilzen kann, wird sie gern als Füllung für hochwertige Bettdecken genutzt.

Was liegt da näher, als aus diesem ungewöhnlichen Material einen warmen Schlafsack für Babys zu nähen?

Mein kleines Zwergenmädchen hat sich mit Schlafsäcken leider nie abgefunden. Und jetzt ist es zu spät sie noch daran zu gewöhnen. Glücklicherweise ist es in unserem Schlafzimmer relativ warm und das Kindchen mitlerweile hart im Nehmen, wenn die Bettdecke mal wieder weggestrampelt wurde.

Die junge Mama, der ich bereits das Tragecover aus Alpakawolle nähen durfte, ist bei ihrem Kind allerdings auf warme Schlafsäcke angewiesen und hat sich kurzerhand bei mir einen bestellt.



Damit wir den Schlafsack ganz nach ihren Geschmack gestalten konnten, hat sie sich selbst auf die Suche nach einem hübschen Bezugsstoff begeben.
















Das Baumwollgewebe haben wir dann passend kombiniert und mit einer niedlichen Eulenapplikation versehen.
















(Ich liebe es Applikationen zu nähen. Das ist wie Malen mit Stoff.)

Innen wurde der Schlafsack mit weichen Baumwolljersey abgefüttert. In den Ärmeln ist nur ein leichtes Baumwollgewebe eingearbeitet, ein dickes Futter aus Wolle wäre hier zu viel.

















(Die unhandliche „Wurst“ beim Einnähen von abgefütterten Ärmeln stellt mich immer wieder vor die spannende Frage: Und das passt? )

Ganz wichtig sind wieder die elastischen Bündchen, damit die Hände warm bleiben. Sie sind sehr lang geschnitten und können bei kleineren Kindern umgeschlagen werden. Der Schlafsack kommt ganz ohne Reißverschluss und Knöpfen aus. Er wird oben ein paar Zentimeter übereinander geschlagen und mit Bändern fixiert, so bleibt der Fußteil sehr beweglich und weich. Diese Variante bietet sich an, wenn in der Nacht nicht mehr gewickelt werden muss.
















Mir fallen noch einige schöne Dinge ein, die ich gern aus Alpakawolle nähen würde. Wie wäre es mit einem schönen Fußsack für den Kinderwagen oder einer winterlichen Steppjacke? Oder einfach nur eine kleine Babydecke zum Einkuscheln ...
  

1 Kommentar: